Graphit Quenchen

Quenches

Quenchen dienen zur schnellen Abkühlung heißer Abgase aus Öfen, Brennkammern und anderen Abgasquellen. Sie sind für die schnelle Abkühlung von Heißgasen (bis zu 1300°C Eintrittstemperatur) entwickelt und verhindern mit der rapiden Abkühlung die erneute Synthese von Dioxinen und Furanen. Quenchen sind demnach Gas-/Flüssigkeitsaustauschapparate mit denen sowohl ein schneller Wärme- als auch ein effektiver Stoffaustausch sichergestellt werden kann. GAB Neumann bietet Sprüh-, Pfeifen- und Venturi-Quenchen aus imprägniertem Graphit für die schnelle Abkühlung von hochkorrosiven Heißgasen an.

Momentaufnahmen

3D-Darstellungen

Materialien:

  • Imprägnierter Graphit:  Qualitäten GAB GPX1, GPX1T oder GPX2
  • Mantel, Druckplatten und Flansche: C-Stahl oder Edelstahl (optional)
  • Zugstangen, Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben, Federn: Edelstahl

Ausführung:

  • Modulares Design: Durchmesser, Höhe, Anzahl und Größe der Lanzen, Sprühdüsen und Pfeifen können individuell festgelegt werden.
  • Max. Nennweite: DN 800 (größere Nennweiten auf Anfrage)
  • Ausschliessliche Verwendung Graphit auf Produkt- und Serviceseite
  • Kompensation der Wärmeausdehnung durch Zugstangen mit Spiralfedersystem
  • Kohlefaserarmierung (optional)

Hauptmerkmale:

  • Max. zulässiger Betriebsdruck: -1 barg (FV) bis +3 barg (145 psig)
  • Max. zulässige Betriebstemperatur: -60 bis +200°C (-76 bis 392°F)
  • Heiße Abgase bis zu 1300°C Eintrittstemperatur
  • Ausführung: gemäß Europäischer Druckbehälterverordnung, ASME Code, Chinesische Druckbehälterverordnung und andere nationale Druckbehälterverordnungen auf Anfrage

Wichtigste Vorteile:

  • Hervorragende Korrosionsbeständigkeit
  • Sofortige Kühlung
  • Sehr große Flüssigkeit-Gas-Phasengrenzfläche für schnelle Kühlung und Stoffübergang
  • Perfekt angepasste Flüssigkeitsverteilung
  • Effiziente Kühlung der Quenchwände
  • Geringer Druckverlust
  • Geringer Wasserverbrauch im Vergleich zu anderen Designs und Materialien
  • Geringe Gesamtbetriebskosten im Vergleich zu anderen Designs und Materialien
  • Polymerharzfreie Oberflächen (mechanische Bearbeitung nach Imprägnierung der Bauteile) gewährleistet langfristig partikelfreien Betrieb
  • Hohe Betriebssicherheit als Grundlage für hohe Anlagenverfügbarkeit
  • Höchste Zuverlässigkeit gewährleistet niedrige Unterhaltskosten
  • Kompakte und robuste Ausführung
  • Kurze Beschaffungszeit
  • Lange Lebensdauer

Optionale Ausführungen:

  • Kohlefaserarmierung (optional)

Hauptanwendungen:

  • Spontane Abkühlung von Abgasen aus Öfen und Brennkammern
  • Abschrecken heißer Abgase bis 1300 ° C Eintrittstemperatur
  • Luftreinhaltung

Technische Dokumentation

 

 
PIRNS2-DE Graphit Ringnutquenche - Baureihe Q

Quenchen

Sprühquenchen

Sprühquenchen bestehen aus einem kurzen Kolonnenschuss und einem System von Sprühdüsen oder Lanzen, die das Quenchmedium in den heißen Gasstrom sprühen. Die Düsen oder Lanzen sind in verschiedenen Höhen angeordnet, um das gesamte Gas zu kühlen, wenn es sich durch den Kolonnenschuss bewegt. Zielsetzung des Eindüsens ist es die Anzahl feiner Tröpfchen zu maximieren und ihre Größe zu minimieren, um so eine möglichst große Oberfläche zum Verdampfen des Medium (Kühlen) und zum Absorbieren von Gasbestandteilen (Stoffübergang, Reinigung)  zu erzeugen. Grundsätzlich gilt, je kleiner die gebildeten Tröpfchen sind, desto höher sind die Kühlwirkung und die Absorption von Schadstoffen. Mit diesen Düsen oder Lanzen erzeugte Tröpfchen haben einen Durchmesser von üblicherweise 100 bis 500 μm.

 

Pfeifenquenchen

Eine Pfeifenquenche besteht aus einem zylindrischen Behälter sowie einem Boden mit einem Bündel vertikal eingebauter Rohre (Pfeifen). Die Quenchflüssigkeit und das Gas strömen über Einlaufkronen in die vertikalen Pfeifen. Aufgrund des reduzierten Querschnitts nimmt die Geschwindigkeit innerhalb der Pfeifen signifikant zu, wodurch eine hohe Turbulenz und innige Vermischung erzeugt wird. Der direkte Kontakt zwischen Gas und Flüssigkeit gewährleistet eine sofortige Gaskühlung. Pfeifenquenchen werden bevorzugt eingesetzt, wenn die Gas- und Flüssigkeitsmengen stabil und die Staubbeladung gering sind.

 

Venturi-Quenchen

In einer Venturi-Quenche wird die Energie aus dem Eintrittsgasstrom effektiv verwendet, um die Flüssigkeit, die zum Abkühlen des Gasstroms verwendet wird, zu zerstäuben. Eine Venturi-Quenche besteht aus drei Abschnitten, einem konvergenten Abschnitt, einem Kehlabschnitt und einem Diffusor. Der Eintrittsgasstrom tritt in den sich verengenden, konvergenten Abschnitt ein, wo aufgrund des abnehmenden Strömungsquerschnitts die Gasgeschwindigkeit zunimmt. Die Quenchflüssigkeit kann am konvergenten oder am Kehlabschnitt zugeführt werden. Das Gas schert beim Eintritt in den Kehlabschnitt die Flüssigkeit von den Wänden ab und erzeugt so eine große Anzahl von sehr feinen Tröpfchen. Die Kühlung und Absorption findet hauptsächlich  im folgenden Diffusorabschnitt statt, wenn sich der Gasstrom mit dem Nebel von kleinen Flüssigkeitströpfchen mischt. Venturi-Quenchen werden eingesetzt, um sowohl partikelförmige als auch gasförmige Schadstoffe abzuscheiden.

Venturi-Quenchen kühlen auch Gasströme mit hohem Staubanteil effektiv ab. Sie bauen kompakt. Da der Quenchflüssigkeitseintritt außerhalb des Gasstroms liegt, wird eine hohe Betriebssicherheit gewährleistet.

GAB Neumann Quenchen aus imprägniertem Graphit - Baureihe Q

GAB Neumann Quenchen aus imprägniertem Graphit werden stehend eingebaut. Je nach Anwendungsfall kommen unterschiedliche Quenchprinzipien und damit Bauformen zum Einsatz.

 

Sprühquenchen

GAB Neumann Sprühquenchen aus imprägniertem Graphit bestehen aus einem kurzen Kolonnenschuss mit innenliegender Wandkühlung und einem System von Sprühlanzen, die das Quenchmedium in den heißen Gasstrom sprühen. Aufgrund ihres einfachen Designs sind sie sehr flexible und vielseitige Apparate mit sehr weiten Einsatzgrenzen. Sie können auch bei sehr geringen Gasströmen effektiv eingesetzt werden.

 

Pfeifenquenchen

GAB Neumann Pfeifenquenchen aus imprägniertem Graphit bestehen aus einem zylindrischen Behälter und einem Boden mit einem Bündel vertikal eingebauter Rohre. Die Quenchflüssigkeit und das Gas strömen bei hohen Geschwindigkeiten durch die Pfeifen. Hohe Turbulenz und direkter Kontakt zwischen Gas und Flüssigkeit sorgt für sofortige Gaskühlung. Pfeifenquenchen haben sehr enge Einsatzgrenzen. Sie können mit einer mittleren Staubbelastung betrieben werden, da große Durchmesser der Pfeifen das Verstopfungsrisiko begrenzen.

 

Venturi-Quenchen

Unsere Venturi-Quenchen bestehen einem konvergenten Abschnitt, einer Kehle und einem Diffusor. Alle Abschnitte sind aus imprägniertem Graphit und können bei Bedarf mit einem wirksamen Abrasionsschutz zu sicheren Führung auch hoher Staubfrachten ausgestattet werden. Venturi Quenchen haben grundsätzlich enge Einsatzgrenzen, ihre Effekitvität hängt unmittelbar mit der Gasgeschwindigkeit und damit mit der Gasmenge zusammen. Sie können auch bei großer Staubbelastung betrieben werden, da große Strömungsquerschnitte der Abschnitte das Verstopfungsrisiko begrenzen.

Langfristige Sicherheit, Zuverlässigkeit und Leistung stehen bei der Auslegung, Konstruktion und Herstellung unserer Quenchen aus imprägniertem Graphit an erster Stelle.

Die unterschiedlichen Bauformen von Quenchen aus imprägniertem Graphit ermöglichen es uns, spezifisch angepasste Lösungen zur Quench-Kühlung von hochkorrosiven Gasen anzubieten. Alle Bauformen sind modular, um den individuellen Prozessspezifikationen am besten gerecht zu werden. Durchmesser, Höhe, Typ und Anzahl der Sprühdüsen oder -rohre können so angepasst werden, dass sie den Anforderungen an Durchflussraten, Geschwindigkeiten, Feststofffrachten, Druckverlusten und Kühlung am besten entsprechen.

Unsere Graphit-Quenchen werden vor der mechanischen Bearbeitung imprägniert. So kann eine harzfilmfreie Oberfläche der produktberührten Oberflächen gewährleistet werden. Das sorgt für einen bestmöglichen Wärmeübergang und einen dauerhaft partikelfreien Betrieb.

Industrielle Prozesse:

  • Umweltschutz
  • Thermische Oxidation von halogenierten Lösungsmitteln
  • Pflanzenschutz
  • Pyrogene Kieselsäure
  • Silikone
  • Titaniumdioxid
  • Feinchemikalien
  • Aktive pharmazeutische Inhaltsstoffe
  • Epichlorhydrin
  • Vinyl Chloridmonomer
  • Flammschutzmittel
  • Aromen und Düfte
  • Vitamine
  • Isozyanate
  • Polykarbonate
  • Gerinnungsmittel
  • Behandlung, Reinigung und Aufkonzentrierung von gebrauchten Säuren
  • Schwefelsäureverdünnung
  • und vieles mehr…

GAB Neumann GmbH

Alemannenstrasse 29

79689 Maulburg

Germany

Tel: +49 (7622) 6751 0

Fax: +49 (7622) 6751 20

info@gab-neumann.de

FIRMENNAME | Vorname Nachname|Tel 0000 - 00 00 00 |www.kundendomain.com|info@kundendomain.de

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden