Isotherme Ringnut-Graphit-Absorber

Isotherme Ringnut-Absorber

Unsere isothermen Ringnut-Absorber aus imprägniertem Graphit sind speziell auf die Absorption hochkorrosiver Gase wie Chlorwasserstoff, Bromwasserstoff oder Fluorwasserstoff abgestimmt. Die Absorber bestehen aus mehreren miteinander verkitteten Graphitscheiben, die zusammengefügt den eigentlichen Absorberteil bilden. In die Graphitscheiben werden ringförmige Nuten auf der Serviceseite und schlitzförmige Kanäle auf der Prozessseite gefräst. Die Stoffübergang findet in den schlitzförmigen Produktkanälen stattwährend die Wärmeübertragung durch die Graphitwand zwischen den Prozess- und den Servicekanälen erfolgt. Im oberen Teil sind Absorber mit effektiven Flüssigkeitsverteilern ausgestattet, die für eine homogene Verteilung eines gleichmäßigen Flüssigkeitsfilms sorgen.

Momentaufnahmen

3D-Darstellungen

3D-Animationen

Materialien:

  • Imprägnierter Graphit:  Qualitäten GAB GPX1, GPX1T oder GPX2
  • Druckplatten und Flansche: C-Stahl oder Edelstahl (optional)
  • Zugstangen, Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben, Federn: Edelstahl

Ausführung:

  • Komplett modularer Aufbau: Anzahl Scheiben, Durchmesser der Scheiben sowie Geometrie und Anzahl der parallelen Kanäle können individuell angepasst werden
  • Scheiben aus imprägniertem Graphit mit Ringnutgeometrie (spiralförmige Anordnung)
  • Max. Scheibendurchmesser: 900 mm
  • Beidseitig korrosionsbeständig, Graphitstutzen auf Produkt- und Serviceseite (optional)
  • Kompensation der Wärmeausdehnung durch Zugstangen mit Spiralfedersystem
  • Kohlefaserarmierung (optional)

Hauptmerkmale:

  • Max. zulässiger Betriebsdruck: -1 barg (FV) bis +10 barg (145 psig)
  • Max. zulässige Betriebstemperatur: -60 bis +200°C (-76 bis 392°F)
  • Austauschfläche: 0,3 bis 55 m2 (3 bis 592 ft2)
  • Ausführung: gemäß Europäischer Druckbehälterverordnung, ASME Code, Chinesische Druckbehälterverordnung und andere nationale Druckbehälterverordnungen auf Anfrage

Wichtigste Vorteile:

  • Herausragende Korrosionsbeständigkeit
  • Überragender Wärmeaustausch dank anpassbarer Querschnitte beidseitig die einen hohen Grad an Turbulenz gewährleisten
  • Große Phasen- und Stoffübergangsfläche zum intensiven Stoffübergang
  • Abnehmender Strömungsquerschnitt für noch nicht absorbierte Gasmengen
  • Dichtungsfreier Aufbau durch spezielles Fügeverfahren
  • Polymerharzfreie Oberflächen (mechanische Bearbeitung nach Imprägnierung der Bauteile) gewährleistet langfristig partikelfreien Betrieb
  • Selbstreinigungseffekt verhindert Fouling und Verblockung
  • Hohe Betriebssicherheit als Grundlage für hohe Anlagenverfügbarkeit
  • Höchste Zuverlässigkeit gewährleistet niedrige Betriebs- und Unterhaltskosten
  • Kompakte und robuste Ausführung
  • Kurze Beschaffungszeit
  • Lange Lebensdauer

Optionale Ausführungen:

  • Schauglas
  • ATEX-Ausführung
  • Kohlefaserarmierung

Hauptanwendungen:

  • Isotherme Absorption von hochkorrosiven Gasen
  • Salzsäureerzeugung und Rückgewinnung

Technical documentation

 

 
PIRNS1-DE Graphit Ringnutabsorber - Baureihe A

Isotherme Absorber

Eine effektive Absorption hängt hauptsächlich von einem intensiven Kontakt des zu absorbierenden Gases mit der Absorptionsflüssigkeit ab. Darüber hinaus muss die bei der Absorption freiwerdende Enthalpie verringert werden, also Wärme schnell abgeführt werden.

In einem Fallfilmabsorber kann dies erreicht werden, da dieser im Kern ein Wärmetauscher ist, in dem sowohl das zu absorbierende Gas als auch die absorbierende Flüssigkeit gemeinsam nach unten strömt. Bei Bedarf ist auch eine Gegenstromausführung möglich. Auf der Serviceseite sorgt das Kühlmedium für eine entsprechende Kühlung.

Der Flüssigkeitsstrom wird von oben durch einen geeigneten Flüssigkeitsverteiler über den gesamten Apparatequerschnitt gleichmäßig auf die axialen Kanäle verteilt. Dort benetzt die Flüssigkeit die zur Verfügung stehenden Flächen mit einem entsprechenden Rieselfilm. An der so entstehenden, möglichst großen Phasengrenzfläche findet die Absorption des Gases statt.

Die Absorptionsflüssigkeit wird häufig durch einen Tank zirkuliert, bis die gewünschte Konzentration erreicht ist.

Die Absorptionsleistung von isothermen Absorbern kann erheblich variieren. Daher ist es unerlässlich, den Absorber so zu konfigurieren, dass er optimal für den spezifischen Prozess geeignet ist. Hierbei müssen eine Vielzahl von Parametern, u.a. Durchflussrate, Druckverlust, Auslegungsdruck und -temperatur, Materialverträglichkeit, Verschmutzungsneigung berücksichtigt werden.

GAB Neumann Ringnut-Absorber - Baureihe A

GAB Neumanns isotherme Ringnut-Absorber aus imprägniertem Graphit werden stehend montiert. Im oberen Bereich befindet sich ein Flüssigkeitsverteiler, auf den der Absorptionsteil  mit Kühlung folgt. Die effektive Kühlung mit Ringnutkanälen sowie die intensive Durchmischung von Gas und Flüssigkeit durch die Kolonnenboden-artige Geometrie der Produktkanäle erhöht die Absorptionseffizienz und ermöglicht die Produktion von starker Säure. Bei der Auslegung von Ringnut-Absorbern von GAB Neumann wird darauf geachtet, dass das Absorptionsmedium in die Absorptionsnuten so verteilt wird, dass die effektivste Absorption des Gases durch die Flüssigkeit sichergestellt und die progressiv gebildete saure Flüssigkeit effizient abgekühlt wird (Abführung der Absorptionsenthalpie). Die alternierende Kanalanordnung erhöht die Grenzfläche zwischen Gas und Flüssigkeit und gewährleistet so einen optimalen Stoffaustausch. Sicherheit, Zuverlässigkeit und Leistung auf lange Sicht sind unsere wichtigsten Überlegungen bei der Auslegung, Auslegung und Herstellung von isothermen Absorbern in Ringnut-Bauform.

Unser breites Portfolio individuell anpassbarer Ringnut-Absorber ermöglicht es uns, die Apparate auf jede erdenkliche Anwendung und auch auf spezielle Rahmenbedingungen des jeweiligen Prozesses anzupassen. Der modulare Aufbau ist die Grundlage dieser spezifischen Anpassungsmöglichkeiten. Anzahl Scheiben, Höhe und Durchmesser der Scheiben sowie Geometrie und Anzahl der Kanäle können individuell gewählt um die jeweils besten Bedingungen für Stoffaustausch, Strömungsgeschwindigkeit, Druckverlust und weitere Anforderungen an die Wärmeübertragung zu gewährleisten.

Die Apparate können mit weiteren Zusatzmerkmalen wie z.B. einer Kohlefaserarmierung, GMP-Tauglichkeit oder ATEX optional ausgestattet werden.

Ringnut-Absoeber werden vor der mechanischen Bearbeitung imprägniert. So kann eine harzfilmfreie Oberfläche der produktberührten Oberflächen gewährleistet werden. Das sorgt für einen bestmöglichen Wärmeübergang und einen dauerhaft partikelfreien Betrieb.

Industrielle Prozesse:

  • Pflanzenschutz
  • Pyrogene Kieselsäure
  • Silikone
  • Titaniumdioxid
  • Feinchemikalien
  • Aktive pharmazeutische Inhaltsstoffe
  • Epichlorhydrin
  • Vinyl Chloridmonomer
  • Flammschutzmittel
  • Aromen und Düfte
  • Vitamine
  • Isozyanate
  • Polykarbonate
  • Gerinnungsmittel
  • Behandlung, Reinigung und Aufkonzentrierung von gebrauchten Säuren
  • und vieles mehr…

GAB Neumann GmbH

Alemannenstrasse 29

79689 Maulburg

Germany

Tel: +49 (7622) 6751 0

Fax: +49 (7622) 6751 20

info@gab-neumann.de

FIRMENNAME | Vorname Nachname|Tel 0000 - 00 00 00 |www.kundendomain.com|info@kundendomain.de

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden