Imprägnierter Graphit

Imprägnierter Graphit

Ein Verbundmaterial

Imprägnierter Graphit ist ein Verbundmaterial, welches, je nach verwendeter Graphitqualität aus 80 bis 85% synthetischem Graphit und 15 bis 20% Phenolharz besteht. Imprägnierter Graphit wird zur Herstellung korrosionsfester verfahrenstechnischer Maschinen und Apparate, wie z.B. Wärmetauscher, Kolonnen oder Absorber verwendet.

Der Herstellungsprozess von imprägniertem Graphit umfasst zwei wesentliche Schritte. Zunächst wird Graphit synthetisch hergestellt. In einem zweiten Schritt wird dieser mit speziellen Phenolharzen imprägniert und damit undurchlässig, d.h. „dicht“ gemacht. Darüber hinaus werden mit der Imprägnierung  seine mechanischen Eigenschaften, wie z.B. seine Festigkeit wesentlich verbessert. Im Folgenden wird der  Herstellungsprozess von imprägniertem Graphit beschrieben.

Imprägnierter Graphit hat eine Reihe hervorhebenswerter Eigenschaften. Er weist unter anderem eine hohe Wärmeleitfähigkeit sowie eine geringe Adhäsionsneigung auf. Wie viele spröde Werkstoffe besitzt er eine vergleichsweise hohe Druckfestigkeit bei eingeschränkter Zug- bzw. Biegefestigkeit.

Imprägnierter Graphit ist sehr korrosionsbeständig gegen die meistgebräuchlichen Säuren (z.B. Salzsäure, Schwefelsäure und Flusssäure) sowie Lösungsmittel. Er hat eine eingeschränkte Beständigkeit gegenüber oxidierenden (z.B. Salpetersäure) und basischen Medien (z.B. Kali- und Natronlauge, Amine).

 

Technische Dokumentation

 

 
MIW1-DE Kunstharzimprägnierter Graphit GAB GPX

 
MIW2-DE Korrosionsbeständigkeit von kunstharzimprägniertem GAB GPX

GAB Neumann GmbH

Alemannenstrasse 29

79689 Maulburg

Germany

Tel: +49 (7622) 6751 0

Fax: +49 (7622) 6751 20

info@gab-neumann.de

FIRMENNAME | Vorname Nachname|Tel 0000 - 00 00 00 |www.kundendomain.com|info@kundendomain.de

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden